Unternehmen abgezockt!

Wie Unternehmen mit dubiosen Werbe-Angeboten zur Zahlung veranlasst werden und jährlich unbemerkt Millionen Euros verlieren. Prüfen Sie Ihre Werbeverträge! Gerade klein- und mittelständische Unternehmen fallen auf die Tricks der Abzocker herein und sind leider zu einem beliebten Ziel geworden. Der Grund ist einfach, kleine Unternehmen haben keine Rechtsabteilung.

So werden Unternehmen ausgetrickst und abgezockt

Sie haben Geld zum Fenster raus geworfen – weil Sie Opfer wurden!?
Dies ist eine wahre Geschichte, wie sie sich in Deutschland viele male zugetragen hat.

Hallo!
Haben Sie schon mal Geld zum Fenster raus geworfen?
Nein?
Ich sage Ihnen – doch, das haben Sie womöglich gemacht!

Haben Sie vor kurzem ein Unternehmen, eine Firma gegründet?
Ja?
OK, dann sind Sie vieleicht ein Kandidat für das nun folgende! Finden wir, aber vor allem SIE es heraus…

Diese Informatioen sollen Ihnen helfen, das Sie nicht auf die Tricks und Maschen hereinfallen und
Sie kein Geld zum Fenster heraus werfen…

Die Masche

betrügerische Angebotsschreiben (Offertenbetrug)

Sie erhalten in der Regel per Post einen Brief, dahin eine Offerte. Ihre Daten stehen bereits auch ohne Ihr Wissen im Internet auf der Seite www.branchenbuchauskunft.net veröffentlicht.
Woher kommen diese Daten?
Nehmen wir an, Sie gründen eine Firma oder firmieren Ihre Firma um. Dieses wird im Handelsregister durch das zuständige Gericht öffentlich bekannt gegeben.

Zitat: Das Handelsregister ist ein öffentliches Register, dessen wesentliche Aufgabe es ist, Kaufleuten und interessierten Bürgern die Möglichkeit einzuräumen, sich durch Einsicht in das Handelsregister wichtige rechtliche Informationen über Geschäftspartner zu verschaffen.
Quelle: http://www.ag-duesseldorf.nrw.de/aufgaben/Fachabteilungen/Handelsregister/index.php
sehen Sie selbst: http://www.justiz.de/bekanntmachungen/index.php

In diesem Register werden auch Liquidierungen/Auflösungen/Geschäftsaufgaben von Firmen bekannt gegeben – dies interessiert die werbetreibenden Firmen aber nicht, da diese Firmen nun nicht mehr zu den möglichen Kunden zählen.

Anhand der öffentlichen Einträge werden folgende Daten genutzt um den „neuen“ Firmen, bzw. Kunden eine Offerte zu unterbreiten.
Dies geschieht jetzt wo die Inhaber der Firmen allerhand Papierkram zu erledigen haben – genau zu diesen Zeitpunkt flattert die Offerte ins Haus.
Neben all dem ganzen amtlichen Papier, fällt solch eine Offerte kaum auf – und das ist genauso gewollt.
Was denkt da der ahnungslose Firmeninhaber oder sein Buchhalter?
Richtig: …und noch eine Rechnung die wir bezahlen sollen, Eingangsstempel drauf und das Geld wird überwiesen. Erledigt!
Man will ja nicht gleich mit einer nicht bezahlten Rechnung das neue Geschäft starten.

Ein paar Tage später ist das Geld auch schon beim Empfänger und dieser freut sich, macht sich sofort dran und trägt im Internet noch schnell alle weiteren Daten ein, wie Telefonnummer, URL und natürlich die Email eines neuen zahlungsfreudigen Kunden.

Was ja bereits schon drin steht ist: Firmenname, Anschrift, Handelsgeristernummer, die Haftung der Firma, Prokura, das Gründungskapital, Gründer/Gesellschafter und ganz wichtig der Geburtsort und das Geburtsdatum der Gesellschafter, damit diese auch per Email Glückwünsche empfangen können.

….
und jetzt?

jetzt passiert ein Jahr lang absolut gar nichts weiter…


Wie die Zeit vergeht…
Jetzt ist schon ein Jahr um und der Eintrag auf branchenbuchauskunft.net ist für das weitere Jahr fällig, da der Kunde ja nicht zuvor vor Ablauf den „Vertrag“ gekündigt hat.
Wie schön – da lohnte sich doch wieder mal das frühe aufstehen um acht…
So, den Computer angeworfen und auf das Köpfchen gedrückt und der Drucker spuckt alle neuen Rechnungen aus, die an alle lieben Kunden verschickt werden, deren Eintrag nach einem Jahr abgelaufen ist und die einfach nicht kündigen wollten. Toll
Das kann nur heißen, das die Kunden mit uns zufrieden waren und Sie auch weiterhin Ihren Eintrag in unserem tollen Branchenbuch behalten wollen…
Klar das man sich freundlich bedankt und in der Rechnung auf die neue Vertragslaufzeit hinweist, da der Kunde ja nicht gekündigt hatte.
…und so freut man sich auf das baldige Geld…

Der Firmeninhaber sitzt auch schon lange wieder in Besprechungen und überläßt wie seit der Gründung der Firma alles seinem Buchhalter und falls er keinen hat, wird der Papierkram eben selbst erledigt.
Oh, was ist das denn? Eine Rechnung! hmm, haben wir da einen Werbevertrag am laufen, denkt sich der der die Rechnung in Händen hält.
So…
…was machen SIE jetzt?
Den Vertrag suchen, die Rechnung prüfen und bezahlen?
oder
Den Vertrag suchen, die Rechnung prüfen und nicht bezahlen? anrufen?
Ich weis was Sie nun machen…
Sie ärgern sich ein Loch in den Bauch, falls Ihnen nun bewußt geworden ist, das…
Sie Geld aus dem Fenster geworfen haben…

…und hier möchte ich Ihnen die vorstellen, die gemeinsam unter Ihrem Fenster stehen und Ihr Geld auffangen…

Die Abzockfirmen im Internet

  • AGZ Allgemeine Gewerbe Zentrale e.K.
    agz-service.de
  • DGV – Deutsche Gewerbe Verwaltung e.K.
    deutsche-gewerbe-verwaltung.de
  • ADV-Verwaltung GmbH
    adv-verwaltung.de
  • DRV-Verwaltung GmbH
    drv-verwaltung.de
  • PGR-Verwaltung GmbH
    pgr-verwaltung.de
  • PGV-Verwaltung GmbH
    pgv-verwaltung.de
  • ZRV-Verwaltung GmbH
    zrv-verwaltung.de

Diese Firmen wechseln sehr oft ihren Firmensitz, oftmals geht es in ein anderes Bundesland.
Manchmal wird auch mal der Firmeninhaber ausgewechselt. Oder die Firma wird liquidiert und eine neue gegründet, die nach dem selben Schema vorgeht.
Die Hausbanken werden sehr oft gewechselt, da plötzlich die Firmenkonten geschlossen werden.
Erwarten Sie kein Einlenken der Firmen!
Erstatten Sie direkt Anzeige! Sie warnen durch Kontaktaufnahme die Firma nur vor und sehen ihr Geld dann nicht wieder.
Informieren Sie die Bank der Firma mit welchen Maschen diese arbeiten und fordern Sie die Mithilfe der Bank.

Diese Firmen versenden Offerten nach dem oben geschilderten Prinzip.
Wer gezahlt hat wird in dem Branchenbuch siehe unten eingetragen.
Wenn Sie nicht gezahlt haben, weil Ihnen das Ganze ziemlich seltsam vorkam und Sie nicht blindlinks überwiesen haben,
dann freut es mich umso mehr, das in dem Branchenbuch branchenbuchauskunft.net kein Eintrag mit allen Details zu Ihnen und Ihrer Firma steht.
…und die oben genannten Firmen mehr Arbeit haben und bald noch viel mehr arbeiten müssen um noch unaufmerksame Opfer zu finden, die auf die Masche hereinfallen.

Erzählen Sie anderen Personen von dieser Masche und warnen Sie so Kollegen, Geschäftspartner und andere die des öfteren mit noch zu bezahlenden Rechungen zu tun haben.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

PS.: Schauen Sie doch mal nach bereits beglichenen Rechnungen, ob sich dort etwa eine ähnliche Rechnung befindet, die Sie bereits vor langem bezahlt haben!
Sofern Sie, was ich nicht hoffen möchte, fündig werden sollten – erstatten Sie Strafanzeige!
Zahlen Sie auf keinen Fall weitere Rechnungen dieser Art.
Informieren Sie sich ausgiebig über das Thema und schauen Sie sich auf Web2Select.de die weiteren nützlichen und vor allem hilfreichen Links zu diesen und ähnlichen Themen an. …sind Sie aktiv gegen Abzocke!

Hier wird Ihr Eintrag für teures Geld von den Firmen (siehe obere Auflistung) eingetragen sein. Die URL’s führen alle zum gleichen Branchenbuch. Die einzelnen o.g. Firmen sind aber weiterhin aktiv und versenden fleissig Ihre Abzock-Schreiben.

www.branchenbuchauskunft.net
www.branchenbuchauskunft.eu
www.branchenbuchauskunft.info
www.branchenbuchauskunft.biz
www.branchenbuchauskunft.org
www.branchenbuchauskunft.at
www.branchenbuchauskunft.ch
www.branchenbuch-auskunft.net
www.branchenbuch-auskunft.eu
www.branchenbuch-auskunft.info
www.branchenbuch-auskunft.biz
www.branchenbuch-auskunft.org
www.branchenbuch-auskunft.at
www.branchenbuch-auskunft.ch

b1gMail - E-Mail für Ihre Webseite.

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag ist deaktiviert.