TVV Tele Verzeichnis Verlag GmbH

09.03.2011 von  
Abgelegt unter Branchenbuch - Abzocke

TVV Tele Verzeichnis Verlag GmbH, der Verlag des Br@ncheninfo (www.brancheninfo.de)
Fast 2500 Euro für einen Branchenbucheintrag für die Dauer von 5 Jahren.

Es gibt ein gedrucktes Verzeichnis mit Firmenadressen, welches aus 3 Bänden besteht. Die Schrift ist extrem klein und das lesen fällt schwer, was eine Suche sehr erschwert.
Aber wer sucht schon gerne in einem gedruckten Verzeichnis und schreibt sich die Daten auf? Also nimmt man die CD-Version und sucht darüber. Die CD-ROM ist relativ brauchbar. Die gedruckten Bücher sind aber völlig unbrauchbar. Bleibt die Suche auf der Homepage, man findet die Einträge relativ gut, allerdings sind die Grafischen Einträge völlig unbrauchbar, da diese für Suchmaschinen nicht zu gebrauchen und unsinnig sind. Suchmaschinen können keine Bilder betrachten und den Inhalt des Bildes verstehen und registrieren. Die Einträge im Branchenbuch sind für Google nicht relevant, da jeder Eintrag keine ordentliche Beschreibung enthält, sondern nur die Daten der eingetragenen Firma. Hier fehlt einfach firmenspezifischer Content zum einzelnen Eintrag.

Der Firmeneintrag kostet jährlich fast 500 Euro für ein 3bändiges gedrucktes Buch, sowie einer CD-ROM. Laufzeit zwischen 1 und 5 Jahren. Vertreter vor Ort sehr ausgebufft und ohne Skrupel.
Da werden vom Vertreter absichtlich Fehler beim ankreuzen der Kästchen gemacht und dann sagt der Vertreter:

„Oh, da hab ich mich vertan, das streich ich sofort weg, das geht dann in Ordnung. Die Laufzeit können wir auf 2 Jahre verkürzen, das darf ich mit Ihnen vereinbaren, da ich freier Mitarbeiter bin. Dies steht ja auch umseitig in den Geschäfts- und Zahlungsbedingungen. Ich sag Ihnen das nun, dann brauchen Sie nicht alles durchlesen, so kann ich den Auftrag schnell noch an die Redaktion geben, damit der Druck und die Produktion der CD-ROM schnell beginnen kann. Der Verlag wird Ihnen die verkürzte Laufzeit noch schriftlich bestätigen.“

Der Verlag hat die verkürzte Laufzeit nicht bestätigt und auf Nachfrage dieses abgestritten, das dies mit dem Vertreter überhaupt vereinbart worden sei und dieser das nicht vereinbaren dürfe.

Abzocke deutschland und europaweit. Die Machenschaften, die Tricks und die Ausreden werden demnächst hier im Blog veröffentlicht.
Meine Recherchen ergaben bislang leider nichts positives zu diesem Verlag zu berichten.

Kunden (Firmen und Selbständige) die den Vertrag fristgerecht gekündigt haben, erhalten auch noch nach Ablauf des Vertrages erneute Rechnungen mit der Forderung von fast 500 Euro für ein weiteres Jahr.
Firmen, die keine Geschäftsbeziehungen mehr zu dem Verlag pflegen (bezahlen) und keine weiteren laufenden Werbeverträge haben, werden auf der Homepage noch als „Werbepartner“ aufgeführt.
Auf der rechten Seite der Homepage befinden sich Werbegrafiken von Firmen, die den Eindruck vermitteln sollen, das diese Firmen auf Brancheninfo Werbung gebucht haben. Ein Klick auf die Werbegrafik führt allerdings ins leere, bis auf eine Weiße Seite sieht man nichts.

Auf mein telefonisches Nachfragen bei den Firmen, die einen Eintrag im Brancheninfo haben, wie zufrieden man mit den Leistungen des TVV sei, ist man mir fast durch das Telefon entgegen gekommen. Jedes meiner geführten Gespräche mit den betroffenen Firmen verlief sehr kommunikativ und war überaus aufschlussreich. Vielen Dank für die freundlichen Auskünfte. Alle Firmen fühlten sich betrogen und sind mit den Leistungen in keinster Weise zufrieden. Es wurde immer wieder ähnliches Vorgehen der Vertreter beschrieben.

b1gMail - E-Mail für Ihre Webseite.

Kommentare

3 Kommentare bereits abgegeben to “TVV Tele Verzeichnis Verlag GmbH”
  1. Ingo Erbe sagt:

    hallo,

    mein Kleinverlag ist dort ohne Auftrag veröffentlicht worden. Auf der Seite gibt es zwar ein Button den Eintrag zu löschen, dann wird aber nach Name und e-mail verlangt. Was ist zu tun?

    Mfg Ingo Erbe

    • Schwarzes Schaf sagt:

      Hallo Herr Erbe,
      ich an Ihrer Stelle würde per Fax das Unternehmen auffordern den Eintrag zu löschen und eine Frist von einer Woche veranschlagen, außerdem würde ich ein Bildschirmfoto des Eintrages machen. Wird die Löschung nicht durchgeführt, dann würde ich einen Anwalt einschalten, der eine Kostennote festsetzen würde. Dies würde ich dem Unternehmen mitteilen und auch schreiben, das die Anwaltskosten zu erstatten wären. Eigentlich wundert es mich, das der Verlag Einträge vornimmt, die nicht von den Kunden gebucht und bezahlt werden.

      Sie können es auch bei dem Eintrag belassen und die kostenlose Werbung einfach hinnehmen! Es bleibt Ihnen überlassen.

  2. Fehu GmbH sagt:

    Die TVV Tele Verzeichnis macht es sogar noch krimmineller, in dem sie irgendeine Person im Unternehmen vollkommenen Unsinn erzählen und anschließend gleich einen Vertrag faxen um diesen von irgendeiner Person im Unternehmen, die sie vorher mit Falschinformationen gefüttert haben unterzeichnen zu lassen. Angeblich, laut Rechtsanwalt kann man als Unternehmen keine rechtlichen Schritte einleiten, obwohl das Personal keine Unterschriftsberechtigung hatte. Das es dafür keine ordentliche Rechtsprechung gibt – kann mich nur wundern.
    Also bitte gebt Eurem Personal Bescheid, dass Sie keine Unterschriftsberechtigung haben, dass die garnicht erst auf die Idee kommen etwas zu unterschreiben. Bei mir unterschreibt keiner mehr ohne meine Erlaubnis. Jetzt sind wir sicher!