Musicstar – Ehemaliger Geschäftsführer verspricht Lösung des Abo-Problems

21.09.2011 von  
Abgelegt unter Musicstar GmbH

20.09.2011 – SAT1 Akte 20.11

Der ehemalige Geschäftsführer von Musicstar und aktueller Geschäftsführer der envacom Service GmbH, Herr Tillmann R.,
verspricht laut Akte-Bericht vom 20.09.2011, das Kunden, die ungewollt ein Testabo abgeschlossen haben und den Widerruf
nicht rechtzeitig abgegeben haben, eine Lösung des Problems.

Die Kunden werden gebeten sich an den Kundenservice der Musicstar GmbH zu wenden.
Unter Berufung auf das an SAT1 Akte 20.11 abgegebene Versprechen, werden die Abonnements und Rechnungen storniert und bereits gezahlte Beträge erstattet.

Zitat: SAT1 Akte 20.11

Wichtiger Hinweis für betroffene Kunden
Der Geschäftsführer der musicstar GmbH ist nach Ausstrahlung des AKTE-Beitrags bereit, allen Kunden, die unfreiwillig das Produkt „musicstar Songflat“ abgeschlossen haben, die Nutzungsgebühren zu erstatten.
Betroffene Kunden sollen sich unter Bezug auf den AKTE-Beitrag an den Kundenservice (service@musicstar.de oder Post & Fax) wenden.

Meldet euch also direkt an Musicstar, die Email findet Ihr auf der Homepage.
Beruft euch auf die Aussagen von Herrn Tillmann R. und SAT1 Akte 20.11, das euch das Abonnement und die dementsprechenden Rechnungen storniert werden.

Dabei sollte Musicstar nicht außer acht lassen, das der Inkassodienstleister LiberECO dieses Versprechen tatkräftig unterstützen muss.
Alle Mahnungen und Forderungen müssen entsprechend storniert werden. Musicstar und LiberECO werden dadurch einiges an Arbeit bekommen,
ich rate allen betroffenen Kunden die Kontaktaufnahme per Email.
Bis zur Klärung, sollte niemand Geld abbuchen lassen oder bezahlen.

Mal sehen, ob Musicstar auch so kundenfreundlich ist und dies in einem Newsletter bekannt gibt.

Anmerkung: Es ist schon sonderbar, das der ehemalige Geschäftsführer der Musicstar GmbH, diese Zusagen machen darf.

Eine Berechnung und was negativ auffällt:
7,95 € pro Monat kostet die SongFlat charts, gerundet entspricht das 8,00 € im Monat
8,00 x 12 Monate = 96 Euro im Jahr

95,40 € damit liegt MusicStar sehr nah an den berüchtigten 96 €
Schaut man sich die verschiedenen Rechnungen der Kunden der Musicstar GmbH an,
dann fällt auf, das die Rechungn für die Songflat Charts sehr variieren,
wie wird denn dort gerechnet?

UPDATE

Die Musicstar GmbH sorgt mit gratis Gutscheinen auf Produktverpackungen vieler bekannter Markenhersteller für Empörung bei den Kunden.

 

 

 

b1gMail - E-Mail für Ihre Webseite.

Kommentare

10 Kommentare bereits abgegeben to “Musicstar – Ehemaliger Geschäftsführer verspricht Lösung des Abo-Problems”
  1. H. Graf sagt:

    Envacom-Geschäftsführer war schon mal gewaltig unseriös…!?!

    Bin bei ENVACOM als Stromlieferant gelandet und habe bisher ’ne Meng ÄRGER und ca. 380,- Euro Aussenstände, die von Envacom nicht beglichen werden!

    Weitere Info nachzulesen unter:
    http://www.danzei.de/archives/998
    http://www.strom-magazin.de/forum/board-andere-stromanbieter/thread-probleme-mit-envacom-energy-anbieter-zoegert-jahresendabrechnung-raus-1017-page-11.html

  2. Jennifer D. sagt:

    Hallo,
    wollte nur kurz mitteilen, daß ich gerade die email über die Stornierung des Abo’s erhalten habe. Zum Glück bin ich nie auf die Forderungen eingegangen. Ich hoffe, daß die Sache hiermit erledigt ist und ich ‚aus dem Schneider bin‘.
    Viele Grüße von
    Jennifer

  3. Hallo Schwarzes Schaf,

    vielen Dank auch ich bin Musicstar Los,hatte großen Ärger mit der Bande!

    Gestern Abend email an Musicstar und Heute war die Kündigungsbestädigung da.

    Noch mal vielen Dank

    Mfg.Hans

  4. Bianca Kainz sagt:

    Hallo!

    Wollte auch nur kurz Bescheid geben, das ich umgehend eine Mail an musicstar geschickt habe und die gleiche Antwort wie Daniel D bekam. Dann hoffen wir mal, das sich das damit für uns erledigt hat!

    Und Kompliment und Dankeschön an das „schwarze Schaf“!!! Tolle Idee mit der Seite! Macht weiter so. 😉

    LG.
    Bianca

    • admin sagt:

      Hallo Bianca,
      vielen Dank für den kurzen Bescheid. 🙂
      Ich hoffe auch, das sich das Thema für euch erledigt hat.
      Vielen Dank für das Lob. Ich mach auf jeden Fall weiter. 🙂
      LG,
      Ralf

  5. Unwissender sagt:

    Ich bin echt mal gespannt! ich kann mir ehrlich nicht vorstellen, dass die freiwillig Geld rausrücken. Vermute eher mal die sammeln jetzt fleißig Forderungen ein und melden dann Insolvenz an. Und 2 Monate später eröffnet dann Musicplanet.de oder so.. *spekulier*

  6. Daniel D. sagt:

    Sehr gute Arbeit. Vielen Dank bin die Belästigungen von Musicstar und LiberECO leid.

    • admin sagt:

      Hallo Daniel,
      ist nun alles geregelt? Wurden alle Forderungen storniert?

      • Daniel D. sagt:

        Das Danke bezog sich auf die sehr guten und hilfreichen Recherchen. Habe gestern Abend an Musickstar eine Nachricht mit dem Hinweis auf die AKTE Sendung geschickt.

        Heute folgende Email von Musicstar:

        „vielen Dank für Ihre Nachricht.

        Gerne haben wir Ihr Anliegen für Sie geprüft und teilen Ihnen mit, dass wir Ihnen das Abonnement „musicstar SongFlat Charts“ rückwirkend beendet haben.

        Alle bisher erstellten Rechnungen wurden storniert. Unser Inkassodienstleister liberECO payment solutions KG wurde entsprechend informiert und wird den Forderungseinzug gegen Sie einstellen.

        Wir bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen“

        Jetzt noch einmal vielen Dank. Bin das Abo los.
        Viele Grüße
        Daniel

        • admin sagt:

          Hallo Daniel,
          dann Danke ich Dir für Dein Lob. Freut mich sehr das Du das Abo und die Forderungen nun endlich los bist.
          Viele Grüße,
          Ralf